TERMOLUX
 

 

  Termolux K-Special
  Termolux Combi
  Termolux Vlies
  Termolux Safe
  Termolux Vision
  Termolux Color
   

 

 

Transluzentes, lichtstreuendes Glas

Fassaden Verglasungen Decken Trennwände

Dächer Kuppeln Türen

 

TERMOLUX ist eine lichtstreuende und sonnenstrahlenreflektierende Isolierverglasung. TERMOLUX besteht aus mindestens zwei Glasscheiben mit einem zwischenliegenden Glasgespinst, dessen Glasfäden in bestimmten Winkeln übereinander gelagert sind. Dadurch ergibt sich eine hohe Lichtstreuung. TERMOLUX wird durch einen organischen Randverbund hermetisch nach aussen abgeschlossen. Nachträgliches Bearbeiten von TERMOLUX ist deshalb nicht möglich.

Anwendung
TERMOLUX ist eine lichtstreuende und sonnenstrahlenreflektierende Isolierverglasung. Die markante Eigenschaft der Lichtstreuung wirkt sich besonders bei Sonnenschein sehr intensiv aus. Wie bei allen Licht streuenden Gläsern sollen deswegen Arbeitsplätze so angeordnet werden, dass der Sonnenstrahlung ausgesetzte Scheiben nicht im Zentrum des Blickfeldes liegen. Eine Ausführung mit 3 mm Glasgespinst ist für Sporthallen zu empfehlen, wo Blendfreiheit erwünscht ist. Als Dachverglasung schützt TERMOLUX den Innenraum vor übermässiger Energieeinstrahlung. Mit TERMOLUX hergestellte Oberlichter geben ausser der vollkommen gleichmässigen Lichtstreuung durch zusätzliche Reflexion der Innendecke eine ausgezeichnete Raumtiefenausleuchtung. TERMOLUX schafft unabhängig von der Himmelsrichtung Nordlichtverhältnisse und verhindert durch sein neutrales Licht Farbverfälschungen; dank seinem sehr guten Farbwiedergabeindex wird TERMOLUXoft für Museen und Ausstellungen, graphische Betriebe, Bekleidungshäuser, aber auch für Schulen und Sporthallen angewendet.

Einbauvorschriften
Es gelten für den Einbau die gleichen Richtlinien und Normen wie für alle Isoliergläser. Bei Druckverglasungen muss gesichert werden, dass die Last gleichmässig verteilt auf alle 4 Seiten als Streckenlast wirkt. Bei Trockenverglasungen empfiehlt es sich mit dem Werk Kontakt aufzunehmen. Für TERMOLUX K-SPECIAL gelten besondere Einbauvorschriften, die angefordert werden können.

Bauphysikalische Eigenschaften

Thermische Eigenschaften
Der Wärmedurchgangskoeffizient U beträgt bei TERMOLUX mit 2 x Float 4 mm und weisser Glasgespinstschicht 1,5 mm 3,8 W/m2K, was eine deutliche Verbesserung gegenüber einer Einfachverglasung darstellt. Bei TERMOLUX COMBI erreicht man Werte von 2,2 bis 0,7 W/m2K, was einer erheblichen Verbesserung gegenüber einer normalen Isolierverglasung entspricht. Mit TERMOLUX K-SPECIAL erreicht man mit zunehmender Dicke der Kapillarplatte hervorragende UWerte bis zu 1,0 W/m2K.

Gesamtenergietransmission
Der Gesamtenergietransmission g beträgt für TERMOLUX mit 2 x Float 4 mm und weisser Glasgespinstschicht 1.5 mm 44 % und für TERMOLUX K-SPECIAL mit 12 mm Kapillarplatte 31 %. Es handelt sich hierbei um ausserordentlich gute Werte, wenn man bedenkt, dass für Floatglas 4 mm allein der Faktor g 87 % beträgt. Durch Spezialkombinationen kann man g-Werte unter 20% erreichen.

Schalldämmung

Auf Grund von Messungen der Schweizerischen Materialprüfungsanstalt EMPA liegt die Luftschalldämmung Rw von TERMOLUX 2 x 4 mm mit 1,5 mm Glasgespinst bei 32 dB, mit 3 mm Glasgespinst bei 34 dB. Bei TERMOLUX K-SPECIAL mit 16 mm Kapillareinlage liegt sie ebenfalls bei 34 dB.

Optische Eigenschaften

TERMOLUX ergibt blendfreies, schattenloses, für die Augen angenehmes, unabhängig von der Lichteinfallsrichtung konstant diffuses Licht. TERMOLUX schafft immer, unabhängig von der Himmelsrichtung, Nordlichtverhältnisse. Dies ergibt ein nicht messbares Helligkeitsgefühl, das weit über die messbare Lichttransmission von 46 % bei TERMOLUX aus 2 x Float 4 mm mit 1,5 mm Glasgespinst, bzw. 27 % bei 3 mm Glasgespinst hinausgeht.

Lichttechnische Eigenschaften

Licht erfährt beim Durchgang durch einen Stoff oder ein Bauteil eine Veränderung. Diese Veränderung lässt sich mit Hilfe der lichttechnischen Kennzahlen quantitativ beschreiben und gestattet es, die Materialien und Bauteile eindeutig zu kennzeichnen. Der Lichttransmissionsgrad kennzeichnet die Lichtdurchlässigkeit eines Körpers bzw. eines Bauteils, sagt aber nichts über die Lichtverteilung aus. Der Halbwertswinkelbezeichnet die Richtung, in der die Leuchtdichte
des ausgestrahlten Lichtes halb so gross ist wie jene senkrecht zum Bauteil und ist deshalb dazu geeignet, die Lichtstreuung zu quantifizieren. Die sehr hohen Werte von TERMOLUX mit 47° und TERMOLUX K-SPECIAL mit 38° zeigen die sehr gute Lichtstreuung, die vom Glasgespinst bewirkt wird. TERMOLUX ist absolut lichtbeständig und kann nicht vergilben, da die Zwischenlage aus Glas in Gespinstform besteht. Es bietet auch einen guten Schutz gegen UV-Strahlung für die Gegenstände, die hinter der Verglasung gelagert werden.

Ausführung
Glasgespinst
1,5 mm
Dicke Gewicht Maximale
Abmes-
sungen
U - Wert Lichttrans-
missions-
grad
Halb-
werts-
winkel
Gesamt-
energie-
transmission
Schall-
dämmung
. mm kg / m² cm W/m²K g/F.S. dB
                          
 2 x 3 mm 7 - 8 18 80 x 200 3,9 46 47 46 30
 2 x 4 mm 9 - 10 23 120 x 250 3,8* 46* 47* 44* 32*
 2 x 6 mm 13 - 14 33 180 x 300 3,6 46 47 42 34
 2 x 4 mm
 Glasgespinst 3 mm
11 - 12 25 120 x 250 3,4 27* 53* 38 34
 1 x Drahtglas 6 - 7 mm
 1 x Rohglas 5 - 6 mm
13 - 14 33 80 x 380 3,5* 32 38 42 34
 2 x Drahtglas 6 - 7 mm 14 - 15 35 85 x 400 3,4 30 38 42 34

* Prüfergebnis liegt vor

© Copyright 2005 - Termolux SA - CH-6830 Chiasso | Webdesign: Docu AG Druckversion top